· 

"Mordskind" von Susanne Mischke


Rezension folgt ...



Klappentext


Es geschah am helllichten Tag ...

 

Als ihr fünfjähriger Sohn Max plötzlich verschwindet, weint Doris dem Satansbraten keine Träne nach. Lieber schnappt sie sich Simon als Ersatzkind, einen echten Musterjungen und Sohn ihrer besten Freundin Paula. In der spießigen Kleinstadt beginnt derweil eine Hexenjagd - schließlich ist Max das zweite verschwundene Kind innerhalb kürzester Zeit ... 

 


Der Innere Klappentext

 

Doris - Vollzeitmutter, Superhausfrau und Kinderbuchautorin - ist mit der Erziehung ihres fünfjährigen Sohnes Max hoffnungslos überfordert. Der ist ein echter Satansbraten, böse und destruktiv. Doris´ Freundin Paula dagegen, eine unkonventionelle, karriereorientierte Redakteurin, widmet ihrem Beruf weit mehr Zeit als ihrem Sohn Simon - doch der ist ein Prachtjunge. Als Max eines Tages spurlos verschwindet, gerät die Kleinstadt in Aufruhr, weil dies der zweite Fall innerhalb kurzer Zeit ist. Allerdings trauert Max keiner eine Träne nach, nicht einmal seine Mutter. Die schnappt sich lieber Simon als Ersatzkind - und spinnt ein teuflisches Intrigennetz um ihre Freundin Paula. Im Ort beginnt eine wahre Hexenjagd, die schon bald scheußliche Wahrheiten ans Licht bringen ... 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

 

Estella Marie Schimpf 

 

Instagram 

estella.marie.schimpf

 

oder schreib mir:

estellamarieschimpf@googlemail.com

Melde dich bei mir!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.