· 

#montagistautorentag mit: Arya Andersson


Hallo ihr Lieben☺️

Heute ist der erste #montagistautorentag . Dabei ist dieser Montag nichts anderes, wie der frühere #sonntagistautorentag, nur das diese Quoten am Montag wohl besser seien.

Zumindest erhoffe ich mir das ganze ☺️

 

Aber kommen wir mal zur Sache 😊

Heute lernt ihr die Autorin Arya Andersson kennen. 🥰

Sie hat sich für meine Fragen entschieden. Viel Spaß beim Lesen ☺️

 

1. Wie heißt du, wie alt bist du und woher kommst du?

 

Arya Andersson ist mein Künstlernamen. Ich heiße Veronika, komme aus Bayern nähe München und bin 42 Jahre.

 

2. Seit wann schreibst du?

 

Ich schreibe schon mein ganzes Leben. Als ich noch nicht schreiben konnte, habe ich Geschichten erzählt. Als ich schreiben konnte, habe sie angefangen zu notieren. Mit 12 Jahren ist mir dann richtig gelungen, die Geschichten zu notieren, durch die Erzählungen in der Schule.

 

3. Wie kam es, dass das Schreiben einer deiner Hobbys geworden ist?

 

„Die kleine Veronika kann Fantasie und die reale Welt nicht auseinanderhalten und verwirrt ihre Mitschüler zunehmend mit ihren abenteuerlichen Geschichten.“

Diese und ähnliche Zeugnisbeurteilungen begleiteten mich seit der ersten Klasse.

Von frühester Kindheit an liebte ich es, mir fantastische Geschichten auszudenken und diese zu erzählen. Meine Grundschullehrer kritisierten mich immer dafür, sodass ich auch zum Außenseiter für meine Mitschüler wurde.

Erst viele Jahre später erkannte ein Lehrer mein Talent und ermutigte mich, meine Fiktionen

aufzuschreiben und wachsen zu lassen. Von da an schrieb ich heimlich und nur für mich alleine. Es half mir über viele dunkle Turbulenzen hinweg und dass ich veröffentlichen konnte verdanke ich meinen Kindern, welche meine Bücher gefunden und auch gelesen haben.

Sie waren es auch, die mich dazu gedrängt haben einen Verlag zu suchen. Die Suche war erfolgreich und so konnte ich heuer mein erstes Buch veröffentlichen und bereite die nächsten zur Veröffentlichung vor.

 

4.Hast du ein bestimmtes Programm mit dem du schreibst? Oder schreibst du per Stift auf dem Papier?

 

Mein Schreibprogramm lautet Papyrus.

 

5.Welche Genre magst du am Liebsten?

 

Thriller, History, Fantasy

 

6.Hast du vor deine Werke zu veröffentlichen oder hast du sogar schon veröffentlicht?

 

Ich habe schon ein Buch veröffentlicht und das heißt: das leere Grab. Dieses Jahr wird noch Periculum veröffentlicht und nächstes Jahr stehen zwei Historienromane an.

 

7.Ist das Schreiben mittlerweile zum Beruf geworden oder hast du es vor?

 

Es ist noch nicht Hauptberuf, aber zum Nebenberuf geworden und mein Ziel ist es aus dem Nebenberuf ein Hauptberuf zu machen.

 

8.Wenn du nicht schreibst was machst du dann sonst so in deiner Freizeit?

 

Neben meinen Kindern? Schreiben schreiben schreiben.

 

9.Möchtest du etwas über deinen Alltag berichten? (Familie, Freunde, Arbeit usw.)

 

Ich bin alleinerziehende Mutter von vier Kindern.

 

10.Was inspiriert dich beim Schreiben?

 

Es ist schwer zu beschreiben, es ist ein innerer Drang in mir, der mich zum Schreiben bewegt. Ich muss einfach schreiben es geht nicht anders.

 

11.Hattest du schon mal eine Schreibblockade ? Was hast du dagegen unternommen?

 

Schreibblockaden kenne ich nicht.

 

12. Wo ist dein Lieblingsort zum Schreiben?

 

Nachts wenn alle im Bett sind, im Wohnzimmer an meinem Schreibtisch.

 

13. Wenn dich jemand fragen würde, wie du schreibst, also welchen Schreibstil du hast, welche drei Wörter du verwenden?

 

Ich schreibe bildlich, verständlich mit einem Hauch von Sarkasmus und Ironie.

 

14. Hast du Tipps wie man beim Schreiben vorgeht?

 

Schreibe einfach los, lass es fließen, mach dir nicht so viele Gedanken darüber wie so etwas geht. Wenn du das Skript fertig hast, dann lege es erstmal in die Schublade. lass es dort für mehrere Wochen liegen. Gewinn Abstand. Dann überarbeite es, danach gebe es zu Testleser_in deines Vertrauens, nimm ihre Kritikpunkte sehr ernst und denke darüber nach, überarbeite noch einmal, gebe es es dann zum Lektor und dann überarbeite es noch einmal. Wichtiger Tipp: Die Kritik an bestimmten Punkten zu deinem Buch ist niemals Kritik an deiner Person. Verwechsle das nicht, sei nicht eingeschnappt oder beleidigt wenn jemand Kritik übt. Höre es dir an, denke darüber nach, mach dein Script besser. es ist dein Baby und du wirst das bestmögliche rausholen.

 

Ich freue mich dich kennen zu lernen, liebe Arya und vor allem bei deinem Projekt mit zu machen, aber dazu verrate ich später mehr 😉

 

Ihr wollt auch vorgestellt werden? Dann meldet euch bei mir. ☺️

 

Ich wünsche euch noch einen schönen Montag. ☺️

 

Eure Estella Marie 💕

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

 

Estella Marie Schimpf 

 

Instagram 

estella.marie.schimpf

 

oder schreib mir:

estellamarieschimpf@googlemail.com

Melde dich bei mir!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.