· 

Einkaufen

Hallo ihr Lieben und willkommen zu einem neuen #beitragsmittwoch. Heute gibt es ein Thema, dass jeden Menschen betrifft. Einkaufen.

 

"Ein stressiger Tag geht zu Ende. Mein Mann ruft mich an, dass er es nicht pünktlich aus seiner Arbeit schafft und bittet mich noch die zwei, drei Sachen im Supermarkt einzukaufen.

Natürlich bin ich nicht begeistert.

Es ist kurz vor einundzwanzig Uhr und als ich dort ankomme, ist es der letzte Einkaufswagen, den ich bekam.

Ich laufe genervt durch die Gänge, mit einer Maske, die mich schwerer atmen lässt und schiebe mich an der älteren Generation vorbei.

Ich bekomme am Ende nicht alles was ich brauchte und ging noch genervter auf den Weg zur Kasse.

Mein Kragen platzte, als ich gefühlt mitten im Laden stand und ich bemerkte, dass nur eine Kasse offen war.

Als ich meine Sachen an die Seite legte und mit meinem leeren Einkaufswagen, genervt an der Kasse vorbei lief, überkam mich das schlechte Gewissen.

An der Kasse war eine ältere Dame- zitternde Hände, gebückte Haltung und ihre Worte ließen mich zu ihr laufen, um ihr zu helfen.

>>Wissen sie mein Mann liegt im Sterben und ich kümmere mich die ganze Zeit um ihn. Da schaffe ich es erst am Abend, wenn er schläft einzukaufen.<< "

 

Vielleicht ist genau solche eine ähnliche Situation schon passiert. Aber warum zeige ich euch solch einen Text?

Für euch nochmal einen kleinen Hinweis. Ich bin Kauffrau im Einzelhandel und die Idee darüber zu schreiben, kam mir heute vor genau zwei Wochen, als ich zwei Kunden im Laden hatte, wobei der eine an der Kasse war und der andere dahinter stand und genervt mit den Augen rollte.

Warum muss man denn immer genervt sein, wenn man einkaufen geht? Okay. Es gibt noch etwas zu erzählen. Ich arbeite auf einem Bahnhof, wo die Menschen allgemein hektisch sind.

Allerdings finde ich es nicht in Ordnung das alle Menschen, die hinter dem Tresen, sich mit gestressten Menschen auseinander setzen müssen. 🥺

Natürlich könnt ihr euch jetzt sagen: >>Ihr habt euch für den Job entschieden<<.

Aber sollen wir es ertragen, dass man beleidigt wird? Oder bedroht wird?

Natürlich sind Warteschlangen nervig und ich denke, es geht jedem mal so, dass man wartet. Aber denkt immer dran. In ein paar Jahren könnte es euch selber treffen.

 

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen. ☺️Bleibt gesund 😷 Und habt einen schönen Tag ☀️

Eure Estella Marie 💕

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

 

Estella Marie Schimpf 

 

Instagram 

estella.marie.schimpf

 

oder schreib mir:

estellamarieschimpf@googlemail.com

Melde dich bei mir!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.