Tipps beim Schreiben


Meine "wertvollen" Tipps


Du willst Tipps zum Schreiben erhalten? Na dann lege ich mal los! 

Den allergrößten Tipp, den ich dir geben kann, ist: 

 

Zwinge dich nicht zum Schreiben! 

 

 

Wenn du dich zum Schreiben zwingst, dann wirst du Schreibblockaden bekommen. Es muss dein freier Wille sein, zu schreiben. Wenn dir nichts einfällt, dann lenk dich ab. So kommen die Ideen irgendwann von ganz allein. 

 

Denk nicht daran: ICH MUSS UNBEDINGT EIN BUCH SCHREIBEN! 

 

Mach etwas anderes, was dich vom Schreiben ablenkt. Mach etwas, was dir gefällt und bei dem du nicht nachdenken musst. Fürs Schreiben musst Geduld lernen. Nicht nur fürs Schreiben alleine, sondern auch für die Momente, in denen du anfängst über die Handlung nachzudenken. 

 


Herangehensweise beim Schreiben


Wie gehe ich beim Schreiben vor? 

Was mache ich mir für Gedanken? 

All diese Fragen,

 die in eurem Kopf herum schwirren,

beantworte ich im unten stehenden Text. 

 

Wenn ich schreibe, fühle ich mich frei.

Ich kann meine Gedanken neu sortieren und ich kann in meine eigene Welt versinken.

Ich erschaffe Charaktere und Handlungen.

Niemand kann mich dabei aufhalten,

meine Kreativität freien Lauf zu lassen. 

Die Ideen kommen, egal wo und wann. Schreibblockaden kenne ich so gut wie gar nicht. Wenn ich ein neues Buch schreibe, notiere ich mir vorher die Kapitel in Form von groben Stichpunkten. So verliere ich nicht den Überblick und habe den roten Faden in meinem Buch. Die Ideen habe ich meinem Kopf. Sobald mir eine einfällt, schreibe ich mir die Idee auf. Ob auf meinem Handy oder auf dem Papier . Hauptsache die Gedanken, in meinem Kopf, sind notiert. 

Kontakt

 

Estella Marie Schimpf 

 

Instagram 

estella.marie.schimpf

 

oder schreib mir:

estellamarieschimpf@googlemail.com

Melde dich bei mir!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.